regio gmbh
 
[09.02.11]

regio präsentiert neue Kartenanwendung für Gewerbeflächen

Die auf den Karten von Google Maps basierende interaktive Gewerbeflächensuche macht ein schnelles Auffinden interessanter Standortangebote möglich.

 Die neue Kartenanwendung wird aktuell in mehreren Internetauftritten eingesetzt:

Über die Kartensuche schauen sich die Nutzer über die schnellen Funktionen zum Zoomen und Verschieben des Ausschnitts  interessante Orte oder Infrastruktur genauer an und bekommen Informationen über die dort vorhandenen Flächenangebote - ganz so wie sie es gewohnt sind von den modernen Kartenanwendungen von Google, Microsoft und anderen. Über die zusätzlich vorhandenen Auswahlmöglichkeiten filtern sich die Nutzer nur die Flächenangebote heraus, die ihren persönlichen Kriterien entsprechen.

Damit die Karte immer übersichtlich bleibt, wurde die so genannte Clusterung von Gewerbeflächenangeboten entwickelt. Falls mehrere Gewerbeflächen in dem dargestellten Maßstab zu nah beieinander liegen, wird ein spezielles Symbol angezeigt, das zudem die Anzahl der Flächen in dem Cluster enthält. Ein Hineinzoomen in die Karte löst das Cluster dann weiter auf, bis nur noch einzelne Flächen dargestellt werden.

Zur Unterstützung des internationalen Standortmarketings gibt es die neue Kartensuche natürlich in Deutsch und Englisch.


Probieren Sie die neuen Gewerbeflächenkarten gerne einmal aus. Falls Sie diese spannend finden oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Bernd Kramer
Telefon: 0441 798-2825
E-Mail: kramer@regio-gmbh.de


 
Aktuelles:
[04.01.17]
Regionalmonitoring-Dashboard für die Metropolregion Nordwest - regio entwickelt gemeinsam mit OFFIS eine moderne Dashboard-Anwendung für das Regionalmonitoring... [mehr]
[23.06.16]
Demografische Entwicklung vor dem Hintergrund der internationalen Migration - Die internationale Migration ist wesentlicher Grund für das jüngste Bevölkerungswachstum in... [mehr]
[31.03.16]
Gute Resonanz auf der CeBIT 2016 - Die Präsentation der Softwarelösung WAIS smart analysis auf dem Stand vom Informatik-Institut... [mehr]